Vom Opfer zum Schöpfer

„Das schwierigste war aufzuhören, andere zu beschuldigen.“      

Louise Hay

Jeder hat schon mal erlebt, wie es sich anfühlt hilflos und abhängig zu sein. Solche Gefühle sind normal, sie gehören zum Leben.

Für manche Menschen sind diese Gefühle der Antrieb, etwas zu ändern und wieder in ihre Kraft zu kommen. Andere jedoch bleiben in der Opferhaltung stecken. Sie wird zu ihrer Lebenseinstellung.

Menschen, die aus dieser Haltung nicht mehr heraus finden, fühlen sich ausgeliefert und verlieren die Freude am Leben. Sie haben das Gefühl in einem Sumpf zu stecken und vergessen, wieviel Potenzial in Wirklichkeit in jedem von uns steckt.

Wir müssen nicht länger den Alltag irgendwie bewältigen, wir müssen nicht unter unseren Fähigkeiten bleiben. Wir können lernen, Schritt für Schritt das Gefühl der Hilflosigkeit abzulegen. Wir können unser Leben in die eigene Hand nehmen. Wir sind viel stärker, als wir denken!

images

  • Woher kommen diese Gefühle ein Opfer zu sein?
  • Warum sitzen sie so tief?
  • Welche Vorteile und Nachteile haben wir als Opfer?
  • Wie können wir uns von Hilflosigkeit befreien?
  • Wie können wir zum Schöpfer in unserem Leben werden?

Darüber und über weitere Fragen werde ich mit Euch sprechen. In diesem Kurs möchte ich zeigen, wie wir uns aus der Opferrolle befreien können und unsere Kraft zurück gewinnen.

Gebühr:  20,- Euro pro Teilnehmer, incl. Snacks und Getränke

Wo:  Seminarraum Metzingen, Adresse bei Anmeldung

Bitte mitbringen:  Schreibmaterial und Hausschuhe